Dienstleistungen


Einvernehmliche Forderungsbeitreibung


Bleiben manche Ihrer Forderungen unbezahlt? Geht die Person (Privatperson oder Rechtsperson), die Ihnen Geld schuldet, nicht auf Ihre Zahlungsaufforderungen und Zahlungserinnerungen ein? Möchten Sie die Bezahlung Ihrer Forderungen herantreiben aber möchten Sie momentan noch nicht vor Gericht gehen?

Das Büro Bordet kann sich bereits im gütlichen Zahlungsbeitreibungsprozess für Sie einschalten und der schuldnerischen Partei eine Inverzugsetzung zugehen lassen.

Die große Bedeutung des Gerichtsvollziehers als professionelle Hilfe bei der Forderungsbeitreibung ist unverkennbar. Der Versand einer Inverzugsetzung mit dem Briefkopf des Büros Bordet kann Ihre Schuldner bereits zu einer Reaktion bewegen (freiwillige Bezahlung, anbieten eines Zahlungsplans, usw.).

Das Büro Bordet nimmt auch die Verwaltung und Verfolgung der ihm anvertrauten einvernehmlichen Zahlungsbeitreibungsakten auf sich, versendet Zahlungserinnerungen im richtigen Moment und überwacht die Einhaltung der vereinbarten Zahlungspläne.

Wenn der Schuldner den gütlichen Zahlungsaufforderungen keine Folge leistet, wenn er die Schulden bestreitet oder, wenn er sich einfach weigert, um zu bezahlen, müssen andere Maßnahmen (Vorladung oder BUG) in Erwägung gezogen werden. Die Mitarbeiter unserer Büros können Sie bei der Wahl der für Ihre Akte spezifisch zu treffenden Maßnahmen beraten und zur Seite stehen.

Kontakt

S.C.-S.P.R.L. Alain Bordet
Huissiers de Justice

Quai des Ardennes 118-119,
4031 Angleur – Liège
info@etudebordet.com

Rechtliche Hinweise

ZDU-Nr.: 0478.382.719
MwSt.-Nr.: BE 0478382719
Personenregister Lüttich: Nr. 1415

IBAN / BIC:
BE58 0689 0930 2679
GKCCBEBB

Copyright © 2019 Étude Bordet – Gerichtsvollzieher. Webseite durch Image & Communication

Sehr geehrte Damen und Herren,
Unser Land ist immer noch den Problemen der Covid-19-Pandemie ausgesetzt. Unsere Mandanten und wir selbst versuchen so gut wie möglich die verschiedenen Situationen von Familien und Berufstätigen zu berücksichtigen.
Für den Fall, dass sie dazu aufgefordert wurden, eine Bezahlung zu leisten, oder eine Urkunde zugestellt bekommen haben, machen wir Sie auf Folgendes aufmerksam:

- Wenn Sie nicht zu einem der betroffenen Sektoren gehören (Gaststättengewerbe, Veranstaltungsbranche, wirtschaftliche Arbeitslosigkeit, usw.): wir fordern Sie dazu auf, schnellstmöglich zu bezahlen. So werden Sie zusätzliche Kosten vermeiden.
- Wenn sie zu einem der betroffenen Sektoren gehören und nicht in der Lage sind, die Bezahlung zu leisten: setzen Sie sich bitte sofort mit uns in Verbindung, damit wir soweit möglich und unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Lage zusammen die am besten geeignete Lösung finden.
This is default text for notification bar